Über Bad Gastein

 

Das wegen seiner Thermalquellen weltbekannte Gasteinertal ist eines der seit frühen Zeiten besiedelten Tauerntäler, die ins Längstal der Salzach einmünden. Am Ende des Tales befanden sich für die Menschen, die zu Fuß oder mit Pferden Waren von Norden nach Süden und umgekehrt transportierten, zwei wichtige Paßübergänge in über 2000 m Seehöhe.


Die Römer siedelten schon vor mehr als 2000 Jahren im Gasteiner Tal und wussten wohl schon die Heilkraft des Thermalwassers zu schätzen. Die Kelten betrieben in Gastein Goldbergbau, der in den folgenden Jahrhunderten im Tal zu beträchtlichem Wohlstand und zum Aufschwung des Handels führte. Offiziell erwähnt wird der Name "Gastein" erstmals in einer Urkunde aus dem Jahr 1203. Der Ruhm der Gasteiner Heilquellen erreichte im 16. Jahrhundert seinen ersten Höhepunkt. In den folgenden Jahrhunderten sorgten der Niedergang des Goldbergbaues und schwere Naturkatastrophen wie die Pest für einen Stillstand in der Entwicklung des Heilbades Gastein.
Erst unter dem Habsburger Erzherzog Ferdinand III. nahm die Entwicklung des Bades wieder einen neuen Aufschwung, den Kaiser Franz I. mit großem Nachdruck förderte. Durch die Errichtung der Tauernbahn am Beginn des 20. Jahrhunderts war der bis dahin nur mit dem Pferdefuhrwerk erreichbare Kurort nunmehr leicht erreichbar. Gastein wurde zum Ort großer europäischer Politik, in Bismarcks Zeiten war Gastein das "Bad der Diplomaten"!
Zahlreiche illustre Gäste wie Kaiser Franz Josef I. und seine Gemahlin Kaiserin Elisabeth, Fürst Bismarck, Grillparzer, Schubert, Schopenhauer und viele andere verschafften dem Gasteiner Heilbad den Ruf eines modernen Weltbades.
Nach starken Einbrüchen, hervorgerufen durch die Kriege des 20. Jahrhunderts, begann man schon im Winter 1945/46 mit der Errichtung eines Skiliftes am Graukogel. Damit war für das Gasteinertal eine neue Ära eingeläutet: die des Wintersports.

 

Mitten im Nationalpark Hohe Tauern im Salzburger Land liegt in frischer Bergluft Bad Gastein nebelfrei auf 1.000 m Seehöhe.
Sein charakteristisches Ortsbild mit den wunderschönen Bauten aus der „Belle Epoque“ fügt sich harmonisch in die natürliche Umgebung ein. Der österreichische Weltkurort mit dem besonderen Flair: Entspannung und Erholung in reiner Gebirgsluft, verbunden mit idealem Höhenklima und dem Gasteiner Thermalwasser garantieren einen besonderen Urlaub für Anspruchsvolle!

In Bad Gastein in Salzburg finden Sie das optimale Angebot für gemeinsame Ferien trotz unterschiedlicher Interessen.
Hier punktet ein einziger Urlaubsort mit einer sensationellen Auswahl an Erholungs- und Aktivprogrammen. Sport- und Freizeitaktivitäten ergänzen das Kur- und Wellnessangebot.
Relaxen und entspannen in den sechs Themenbereichen der Felsentherme, der weltberühmte Gasteiner Heilstollen, ein wohltuendes Reizklima und 17 radonhältige Quellen.

Schneesicherheit, attraktive Abfahrten, Loipen aller Schwierigkeitsgrade und vieles mehr  zeichnen das Winterparadies Gastein aus. Im Sommerparadies Gasteinertal entdecken Sie herrliche Wanderwege, attraktive Lauf- und Nordic Walking-StreckenRad- und Biketouren, Golfplatz und mehr im und rund um den Nationalpark Hohe Tauern. Ganzjähriger Betrieb des Reitclubs Gastein!

 

 

 

Kontakt

Alpenpension HASLINGER Familie Seliga
Schareckstraße 38
5640 Bad Gastein
Österreich
+43 (0)699 172 520 95
alpenpensionhaslinger@gmail.com